Lichtblicke Seminar: Tellington TTouch® für Hund und Mensch

Karin Petra Freiling mit Colliehündin

24.09.2020 bis 27.09.2020 im Hotel Berghof in Petersberg bei Fulda

(Text von Karin Petra Freiling und Baulo Rihana Rösel)

Ihr habt euch sicher schon gewundert, warum wir den TTouch mit einem Doppel-T schreiben: Das erste T steht für Trust, also Vertrauen, das heißt also: Berührung mit Vertrauen. So bin ich gleich in der Geschichte des Tellington TTouch. Linda Tellington-Jones hat diese Methode entwickelt. Sie war in Kanada auf dem Land mit Pferden aufgewachsen, war schon in jungen Jahren Trainerin für Pferde und dann Trainerin für die PferdetrainerInnen. Aus dieser Arbeit mit den Pferden und aus vielen anderen Methoden, die sie gelernt hat, entwickelte Linda im steten Rapport mit den Pferden ihre eigene Methode. Zunächst wandte sie diese bei den Pferden an und konnte damit nicht nur körperliche Beschwerden sondern auch tiefsitzende psychische Probleme und Verhaltensstörungen beheben und zwar auf sehr sanfte Weise, sodass die Pferde z.B. das andere, ungewohnte (und erwünschtere) Verhalten freiwillig ausprobieren konnten und dazu ermutigt wurden. Diese Arbeit hat Linda dann auf andere Tierarten übertragen und vielen Tieren helfen können. Livia und ihr Blindenführhund Vito sowie ich, Baulo, waren letztes Jahr auf einer Demoveranstaltung mit Linda, bei der sie Pferde und Hunde mit verschiedensten Problemen behandelt hat und wir waren fasziniert.

Linda selbst können wir leider nicht für ein Seminar gewinnen, aber Karin Petra Freiling, eine Freundin von Linda wird unser Seminar leiten. Karin haben wir es zu verdanken, dass die Arbeit mit Menschen inzwischen auch ein eigenständiges Anwendungsgebiet dieser Methode ist, sozusagen „Ein Geschenk der Tiere an die Menschen“.

Die Tellington TTouch Methode gliedert sich in vier Hauptbereiche

* ·die Körperarbeit mit den so genannten TTouches

* ·die ergänzenden Techniken: die Körperbänder und das Thunder Shirt

* ·der Lernparcours

* ·die Philosophie

Die Tellington TTouch Methode fördert das Vertrauen und eine respektvolle Zusammenarbeit, also die Basis für alle Mensch-Hunde-Teams. Die äußerst sanften Berührungen sorgen für eine Ausschüttung des Vertrauenshormons Oxytocin, dies fördert die Bindung und ein entspanntes Zusammenarbeiten. Einige Studien zur Wirkung der Tellington Methode haben eine signifikante Verringerung des Stresslevels ergeben und eine Harmonisierung der Gehirnfrequenzen. Damit wird es uns (Hund und Mensch) leichter, aus dem Überlebenskampf mit den drei Verhaltensmöglichkeiten – Kampf, Flucht oder Erstarren – auszusteigen, und wir haben die weiteren Möglichkeiten wieder zur Verfügung, wie das Großhirn, das Bauchhirn und das Nervengeflecht des Herzens.

Die Tellington TTouch Methode wird weltweit erfolgreich eingesetzt

* zur Unterstützung bei der Erziehung und Ausbildung

* zur Unterstützung der Gesundheit und des Wohlbefindens

* zum Ausgleich und zur Entspannung bei Arbeitshunden

* zur Unterstützung für ein ausgeglichenes Verhalten

* und generell für einen respektvollen und achtsamen Umgang mit
anderen Lebewesen

Diese Methode ist unglaublich vielseitig und eine Bereicherung in jeder Mensch-Tierbeziehung. Teilnehmer unserer Kurse empfinden die Tellington TTouch Methode oft wie eine Sprache ohne Worte, durch die eine tiefe intuitive Verbindung entsteht.

Wir lernen in diesem Seminar die Grundlagen und einige wichtige TTouches und ihre Anwendungsgebiete, sodass wir die Methode dann auch wirklich anwenden können. Karin wird dabei von ausgebildeten und erfahrenen AnwenderInnen unterstützt.

Über die Seminarleiterin Karin Petra Freiling:

Diplom Biologin, Autorin und Tellington TTouch Instruktorin. Sie unterrichtet seit Mitte der Neunzigerjahre Blindenführhundgespanne in Sachen Tellington TTouch. Sie bildet Assistenz- und Therapiebegleithunde aus. Außerdem berät Karin die HalterInnen von sogenannten Problemhunden und verhaltensauffälligen Hunden.

Wir freuen uns auf ein entspanntes und lehrreiches Seminar mit euch.

 

Ablauf

/Beginn am 24.09.2020 ab 16.00 bis 19.00/

Begrüßung der TN

Aufteilung in Kleingruppen, jeweils ein TTouch Practitioner mit ca 3-4 TN

Erfahren der Vorkenntnisse der TN

Besprechen, ob und welche Probleme gelöst werden sollen: des Menschen, des Hundes oder des Gespanns

/19.00 bis 20.30 im Plenum/

Karin Petra Freiling erklärt den Ablauf des Seminars

Die drei Elemente der Tellington Methode, die Geschichte

Erstes gemeinsames Üben eines Basiskreises (vermutlich HeartHug) zuerst an sich selbst, dann am Hund

 

/25.09.2020 ab 10.00 bis 13.00 und 15.00 bis 19.00/

Der Basiskreis allgemein

Die Druckstärke Erklärung und gemeinsames Üben

Die Geschwindigkeit

Was hat Sir Charles Sherrington, „Vater der Neurologie“, Nobelpreisträger, mit Tellington TTouch zu tun?

Verschiedene TTouches für besondere Situationen, wie Erste Hilfe, bei Aggressionen, bei Angst, bei Schmerz.

 

Vito mit Körperband

/26.09.2020 ab 10.00 bis 13.00 und 15.00 bis 18.00/

Die Körperbänder – Geschichte, Funktionsweise, Anlegen einiger grundsätzlich wichtiger Bänder: zum Aufrichten, gegen Gewitterangst, bei Prüfungsangst, bei Unsicherheit und Aggression, bei körperlichen Problemen. Wir üben zuerst generell und dann auf die Themen der TN und Assistenzhunde bezogen.

/19.00-20.00/

Einführung: Sinn und Gestaltung des Lernparcours, Theorie des Lernens nach Moshe Feldenkrais und Linda Tellington-Jones.

 

/27.09.2020 ab 09.00 bis 12.00 /

Gehen des Lernparcours

Kombination der Methoden Lernparcours und Körperbänder

/14.00 bis 16.00/

Spezielle Fragen und Probleme der TN

Weiterführende Informationen und Studien

 

Infos zu Hotel und Anmeldung

*Das Hotel Berghof* liegt auf einer Anhöhe ca. 14 km von Fulda entfernt inmitten von Feldern, die im September weitgehend abgeerntet sind, so dass unsere Vierbeiner frei herumtoben können.

Der Berghof berechnet für die Übernachtung inkl. Frühstück

im Einzelzimmer  65 €

im Doppelzimmer 98 € 

dazu kommen die Pauschalen für Mittag- und Abendessen, jeweils € 17,50 pro Person.

Für Assistenzhunde wird nichts zusätzlich berechnet. Für den kostenlosen Transfer vom Bahnhof Fulda zum Hotel wird gesorgt.

Für Fragen und Anmeldungen könnt ihr mich direkt kontaktieren unter livia.hofmann-buoni@lichtblicke-verein.de

Die Seminargebühr beträgt: 

für die Mitglieder von Lichtblicke e.V., des Vereins „Freunde der Assistenzhunde Europas“ und des BDV 90 €

für Nichtmitglieder 150 €

für Trainer 200 €

Die Anmeldung zum Seminar gilt erst nach der Überweisung des Seminarbeitrages auf unser Vereinkonto als verbindlich. Unsere Kontodaten:

Lichtblicke e.V.

Hannoversche Volksbank e.G.

IBAN: DE76251900010257779800

BIC: VOHADE2H